2020-05-29

Der stationäre Handel und die Generation Z

Der Handel analysiert und diskutiert ständig neue Trends für den stationären Handel. Doch machen neue Konzepte im POS für die Shopper von morgen überhaupt noch Sinn? Die Ergebnisse überraschen.

Laut einer Umfrage des Handelsverband Österreich* und Mindtake* unter den 15- bis 22-Jährigen kauft die Generation Z am liebsten im stationären Handel. Genauer gesagt bevorzugen 26 % das Shopping-Center, 13 % die Einkaufsstraßen, 11 % den Supermarkt, 7 % Geschäfte abseits von Einkaufsstraßen. Gründe dafür sind die gebotenen Erlebnis- und Unterhaltungsprogramme, der vermehrte Einsatz von Gamification Elementen und das Gastronomieangebot. Diese Erkenntnisse stimmen also mit jenen des Retail Reports 2020 überein. Der stationäre Handel ist also nicht tot – im Gegenteil: Erlebnis, Abenteuer und Ubiquität stehen im Fokus der zukünftigen Trends.

Erfahren Sie mehr zum Retail Report 2020 des deutsch-österreichischen Zukunftsinstituts.

Mehr Information zum Einkaufsverhalten der Generation Z.